[English version]

Scripts

Ich hab mir gedacht, daß einige der kleinen Scripts, die ich für meinen Computer benutze, evtl. auch für andere Leute ganz nützlich sein könnten. Vielleicht finden sie ja Verwendung oder dienen zumindest als Inspiration; auf jeden Fall viel Spaß damit :-)

Index

date_rename

Benennt Fotos in einem Verzeichnis um. Erstellt hierfür Dateinamen mit dem Schema [Nummer]_[Jahr]-[Monat]-[Tag]_[Stunde]-[Minute]. Verwendet exiftime aus dem exiftags-Paket, um das Datum aus dem jeweiligen EXIF-Header auszulesen. Erstellt ein neues Verzeichnis mit Kopien der Bilder, es wird nichts überschrieben.

Download: date_rename-0.1.gz (0,7 KB, Letzte Änderung: 15.09.2012)

encfsmount

Erspart einem das Eingeben absoluter Pfade, wie es encfs haben will. Beispiel: encfsmount geheim legt, so es ./.geheim.enc noch nicht gibt, ./geheim (falls nötig) und ./.geheim.enc an und setzt ./.geheim.enc als neues encfs-Container-Verzeichnis auf. Gibt es ./.geheim.enc, wird es, wenn kein zweiter Parameter angegeben wird, auf ./geheim gemountet. Optional kann man auch einen zweiten Parameter angeben, wobei dann der erste das Containerverzeichnis ist und der zweite der Mountpunkt.
Für Informationen über encfs verweise ich auf deren Homepage.

Download: encfsmount-0.1.3.gz (1,3 KB, Letzte Änderung: 12.06.2010)
Ältere Versionen: [0.1.2] (0,4 KB) [0.1.1] (0,4 KB) [0.1] (0,4 KB)

installkernel

Das installkernel-Script, was ich benutze. Seit Version 0.2 darauf ausgelegt, von /usr/src/linux/make install aufgerufen zu werden (dazu das Script z. B. nach /root/bin/ kopieren). Installiert einen Kernel nach /boot, verlinkt ihn nach /boot/vmlinuz, macht Backups, falls was überschrieben wird und kopiert die Konfiguration auch nach /boot. Benennt die Dateien nach der aktuellen Kernelversion, z. B. vmlinuz-2.6.12.5 und config-2.6.12.5.

Download: installkernel-0.2.gz (0,4 KB, Letzte Änderung: 19.09.2008)
Ältere Versionen: [0.1.2] (0,5 KB) [0.1.1] (0,5 KB)

log_uptime

log_uptime ist ein Uptime-Logger für Linux (Wer hätt’s gedacht?! ;-) Bei jedem Aufruf loggt es die Uptime. Wenn das System zwischenzeitlich neu gestartet wurde, merkt das log_uptime und vermerkt es entsprechend im Log. Das Paket enthält auch einen Log-Parser, der den Log in einer für Menschen lesbaren Form ausgibt und Statistiken darüber generiert.
Vorsicht: In Version 0.2 hat sich das Log-Format geändert! Details stehen in der README.

Download: log_uptime-0.2.3.tar.gz (9,8 KB, Letzte Änderung: 05.10.2014)
Ältere Versionen: [0.2.2] (3,2 KB) [0.2.1] (3 KB) [0.2] (2,9 KB) [0.1.1] (3,2 KB) [0.1] (3,2 KB)

nasauber.de © 2005–2017 by Tobias Leupold