Gästebuch

Eintrag 86 bis 95 auf Seite 1; bisher 95 Einträge auf 10 Seiten
95. Eintrag von Libby (http://nasauber.de/) vom 04.01.2016, 08.35 Uhr :

Hi, thanks for the info!

This is caused by my provider having moved the site to a new server. Apparently, there are some regressions to fix ;-) As of now, the server does not seem to do Content Negotiation. As a workaround, I simply added the English version as the default index, so that at least the Open Source directory is accessible again. I hope this will be fixed soon, as this is sadly out of my reach.

I shut down the SVN server quite some time ago, as all the code has been moved to git. You can checkout b8's code (anonymously) via git://l3u.de/b8.git. I did not convert all the history, as SVN mostly held the tagged versions. I simply took the latest stable version as a starting point. However, there, you can find the code.

Cheers, Tobias

94. Eintrag von bohwaz (http://bohwaz.net/) vom 04.01.2016, 07.52 Uhr :

Hey your opensource page is 403 forbidden and the SVN repo for B8 is down too :(

93. Eintrag von Libby (http://nasauber.de/) vom 15.08.2013, 18.30 Uhr :

Hi :-)

PDO war prinzipiell schonmal im Gespräch. Allerdings ist das halt nochmal ein zusätzlicher Abstraktionslayer, der außerdem nur für SQL-Datenbanken funktioniert. Effektiver ist da sicherlich das direkte Ansprechen der jeweiligen Datenbank. Grundsätzlich dürfte es ja aber nicht allzu schwer sein, ein generelles PDO-Backend zu schreiben. Kommt evtl. demnächst, bzw. falls du eines schreiben willst, schau ich mir das gern an ;-)

Ich bin eigentlich äußerst zufrieden mit meinem Subversion-Server, von daher wollte ich eigentlich nicht nach GIT umziehen …

92. Eintrag von Andreas vom 15.08.2013, 17.46 Uhr :

Hallo Libby,

bin grad dabei b8 in Version 0.6 in mein Projekt zu integrieren und dabei hat sich folgende Frage gestellt:
Ist es angedacht b8 mit den PDO Funktionen fit zu machen? Hab bei mir momentan eine PDO-Instanz laufen und muss nun für b8 eine "herkömmliche" DB-Connection aufbauen. Der Vorteil von PDO wäre eine komplette Unabhänigkeit von der darunter liegenden Datenbank.

LG

PS: Hast Du schon mal darüber nachgedacht, die Versionsverwaltung über Git und GitHub (alternativ Bitbucket) abzuwickeln? Forken und wieder zurück mergen geht super einfach...

91. Eintrag von Tobias (http://nasauber.de) vom 20.02.2013, 18.43 Uhr :

Nur damit nicht die ganze Zeit eine Fehlermeldung als erster Eintrag hier im Gästebuch steht ;-) Das Problem mit serienbrief ist natürlich längst behoben. Lag gar nicht am Programm, sondern an einem falschen Zeichensatz in der Datenbankdatei, soweit ich mich erinnern kann. Alles gut also :-)

90. Eintrag von Holger vom 02.06.2012, 22.42 Uhr :

Hallo, eine kleine Anmerkung zu "serienbrief". Bei mir wurden die Umlaute im Adresskopf nicht richtig gedruckt.
Abhilfe: Beim Einlesen der csv-Daten im Perlscript UTF-8 eintragen.
open ($dz,"<:encoding(UTF-8)", $cmdargs{'dataset'});

Damit funzt das Programm auch unter Opensuse 12.1 super,
Schönes Wochenende

89. Eintrag von Tobias (http://nasauber.de) vom 04.11.2010, 10.55 Uhr :

Toutes les sites qui s'occupent avec la programmation sont aussi disponible en anglais, par exemple http://nasauber.de/opensource/b8/index.php.en :-)

88. Eintrag von Stéphane Tanguy vom 04.11.2010, 10.32 Uhr :

Salut Tobias, je viens de faire un tour sur ton site, puisque tu y parles de programmation à ce que tu me disais. Malheureusement, tout est en allemand, je n'y comprends vraiment rien, c'est affreux ^^
Je vais essayer de le faire traduire par Alexandra.

87. Eintrag von Tobias (http://nasauber.de/) vom 05.09.2010, 23.02 Uhr :

Danke für die Info! Ich hab einfach das geschrieben, was die Autoren der grundlegenden „Spam-Aufsätze“ geschrieben haben (wo ich die Mathematik herbekommen habe), und da stand immer, das wäre nach dem Satz von Bayes. Es ist auch nicht so, daß ich verstehen würde, was die Formeln machen und wie das alles funktioniert, ich benutze das alles nur ;-)

Evtl. sollte man die Datenbankklassen tatsächlich noch etwas anders gestalten. Es stimmt schon, daß die Aufteilung noch Raum für Verbesserungen läßt – aber wir sind ja erst bei Version 0.5 ;-)

86. Eintrag von Holger Teichert (http://www.complanar.de/) vom 05.09.2010, 14.01 Uhr :

Hab noch was vergessen:
Außer unseren beiden Varianten gibt es noch einen in das CMS Papaya fest integrierten Spamfilter, der tatsächlich den Satz von Bayes benutzt. Bei dem kommen manchmal solche sinnlosen Wahrscheinlichkeiten vor, wenn man deutlich mehr Spam als Ham in der Datenbank hat (was leider ein realistisches Szenario ist).

Holger

nasauber.de © 2005–2017 by Tobias Leupold